Miteinander für die Kultur der Stadt

Theater- und Konzertfreunde gehen eine Reihe neuer Kooperationen ein

Dienstag, 05. September 2017  

Mit gleich vier Kooperationen beleben die Theater- und Konzertfreunde und ihre Partner das Kulturleben der Stadt. Drei davon betreffen gemeinsame kulturveranstaltungen, mit einer setzen die Theater- und Konzertfreunde einen bundesweit einmaligen Service für Menschen, die nicht mehr so mobil sind, verstärkt fort.

 

Dabei handelt es sich um den "Haus-zu-Haus"-Service, einen Fahrdienst, der gemeinsam mit der Taxi-Genossenschaft Dortmund organisiert wird.

"Mit 8 € durch die Nacht!" Unter diesem Motto hatten die Theater- und Konzertfreunde erstmals in der Spielzeit 2015/16 den Service eingerichtet. Die Konzerte der Reihe „Wiener Klassik“ der Dortmunder Philharmoniker sollten besser erreichbar sein. Erreichbar vor allem für alleinstehende, gehbeeinträchtigte Personen, die die am Abend stattfindenden Konzerte ansonsten nicht besuchen könnten, weil sie sich auch aus finanziellen Gründen kein Taxi bestellen würden. Musik ist für alle da.

Der Service steht weiterhin sowohl für die Konzerte im Rahmen der Reihe „Wiener Klassik“ als auch für alle von den Theater- und Konzertfreunden selbst veranstalteten Konzerten zur Verfügung. Für die Hin- und Rückfahrt von einem Wohnort aus Dortmund zu einem Konzert der „Wiener Klassik“, bzw. zu anderen Veranstaltungsorten bei Konzerten der Theater- und Konzertfreunde, beträgt die Eigentanteil-Pauschale je Fahrt 4 Euro – also acht Euro insgesamt. Voraussetzung ist, sich dazu bis mindestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn bei der Taxi-Genossenschaft telefonisch anzumelden (T. 0231/90600).


Musikalische Kooperationen: Foyer-Konzerte, KulturVerein Brechten, Kirchhörder Serenaden

 

Zu den musikalischen Kooperationen gehört die Zusammenarbeit mit der Klavier & Flügel Galerie Maiwald GmbH für die "Foyer-Konzerte". Das erste dieser Reihe startet am Samstag, 7.Oktober 2017. Es geht vom Überschwang der Stimmungen Chopins zu Entdeckungen jüdischer Kompositionen mit tiefer Emotionalität: Margarita Feinstein präsentiert Werke von Chopin, Schimanowski, Tschemberdschi, Fleischer, Schonhtal, Zhubinskaya und Dzulieva.

Mehr dazu hier im Terminkalender oder hier im Flyer zur Veranstaltung

 

Zwei weitere Engagements führen in die Dortmunder Stadtteile, denn das rege Kulturleben dort verdient ebenfalls Beachtung.

 

Zum einen arbeiten die Theater- und Konzertfreunde mit dem KulturVerein Brechten zusammen. Das erste Resultat dieser Kooperation erklingt schon am Sonntag, 17. September 2017, ab 17 Uhr unter dem Titel Faszination Musik 2017 – Klangbilder. Das DOJO, das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Dortmund, spielt in der St. Johann Baptist-Kirche, Widumer Platz,  unter Leitung und Moderation von Achim Fiedler Werke von Max Bruch und Franz Schubert.
Mehr dazu hier

 

Zum anderen beteiligen sich die Theater- und Konzertfreunde an den Kirchhörder Serenaden.

Sonntag, 5. November 2017, um 17:00 Uhr steht in der

Ev. Patrokluskirche, Patroklusweg 19,  Musik für Flöte, Harfe und Streichtrio auf dem Programm.
Mehr dazu hier







aktuelle Nachricht
Dienstag, 05. September 2017
Miteinander für die Kultur der Stadt
Mit gleich vier Kooperationen beleben die Theater- und Konzertfreunde und ihre Partner das...
Mehr zu dieser Nachricht
Zu allen Nachrichten


nächster Termin
Mittwoch, 20. September 2017, 20:00 Uhr 
Liederabend 
An diesem Abend präsentiert der international erfolgreiche Tenor Ian Bostridge Werke von Joseph...
Mehr zu diesem Termin
Zu allen Terminen